Kriminalität - Hamburg:26-Jähriger durch Messerstiche in Rücken schwer verletzt

Deutschland
Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - In einer Wohnunterkunft in Hamburg ist ein 26-Jähriger mit mehreren Messerstichen in den Rücken schwer verletzt worden. Aufgrund der Umstände am Mittwochabend ermittele die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. Der schwer verletzte 26-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestand nicht, wie es hieß.

Der mutmaßliche Täter - ein 24 Jahre alter Mann - wurde vorläufig festgenommen. Er war nach der Attacke zunächst geflüchtet und hatte sich dann selbst gestellt. Den Angaben zufolge hatten beide Männer vor der Tat schon länger miteinander Streit und hatten sich dabei auch schon gegenseitig verletzt. Weitere Hintergründe waren zunächst nicht bekannt. Die Mordkommission ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-472799/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB