Kriminalität - Berlin:Frau in U-Bahn vergewaltigt: Polizei fahndet mit Video

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Mit Videofilmen fahndet die Berliner Polizei nach einem Mann, der vor knapp drei Wochen eine Frau in der U-Bahn in Steglitz-Zehlendorf vergewaltigt haben soll. Die Tat soll sich am 9. Februar nach Mitternacht in der U3 ereignet haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. "An der Endhaltestelle Krumme Lanke verließ der Tatverdächtige den U-Bahn-Waggon und begab sich über den Bahnhofsvorplatz vermutlich zum gegenüberliegenden Bus der Linie 118, mit Fahrtrichtung S-Bahnhof Wannsee." Die Polizei veröffentlichte kurze Filme aus den Überwachungskameras im U-Bahnhof. Der Mann trägt eine auffällige rot-blau-gemusterte Kapuzenjacke, ist schlank und 1,70 bis 1,75 Meter groß, hat dunkle Haare und ist etwa 28 bis 35 Jahre alt.

© dpa-infocom, dpa:240228-99-159937/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: