Erdbeben in Italien"Es ist, als ob die ganze Stadt zusammengefallen ist"

Das sind die Bilder aus der vom Erdbeben in Italien stark betroffenen mittelalterlichen Stadt Norcia und der Umgebung.

Mit einer Stärke von 6,5 ist es das schwerste Erbeben in Italien seit 1980. Das Epizentrum lag sechs Kilometer nördlich der Stadt Norcia. Hier wurde die Benedikts-Basilika teilweise zerstört. Sie ist dem Heiligen Benedikt gewidmet, dem aus Norcia stammenden Gründer des Benediktinerordens, und stammt aus dem 14. Jahrhundert.

Bild: AP 30. Oktober 2016, 13:562016-10-30 13:56:44 © SZ.de/dpa/mkoh/tba