bedeckt München 32°

Hamburg:Vom Kneipenspaß zum Spitzensport

Marvin Velasco Hannover links vorn und Jörg Harms Oldenburg dahinter gewannen bei der Tischfußba

Gewannen den Titel im Doppel: Jörg Harms (links hinten), der seine Karriere klassisch in der Kneipe begann, und Kollege Marvin Velasco (links vorn).

(Foto: Markus Tischler/imago)

Nationaltrikots, Schiedsrichter, Torwiederholungen in Zeitlupe: Tischfußballer machen inzwischen Ernst. Zu Besuch bei der Weltmeisterschaft, wo die Gaudi im Lichte des heiligen Ernsts erstrahlt.

Von Thomas Hahn

Die Leistungssportkarriere des Weltmeisters Jörg Harms begann in der Kneipe. "Klassisch", wie er sagt - wobei Harms, 48, einräumen muss, dass sein Werdegang als Tischfußballspieler aus heutiger Sicht eher altertümlich wirkt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Father and daughter taking a nap cuddling with teddy bear model released Symbolfoto property releas
Familientrio
Mama, darf ich bei dir schlafen?
Die Nacht -Teaser
Nachtleben
Was haben wir durchgemacht
Dawn Of The Post-Brexit Era For The UK
Fünf Jahre Brexit
Die Uhr tickt laut und klar
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB