Fluchtversuch mit Hubschrauber Spektakulärer Gefängnisausbruch in Griechenland vereitelt

Der Häftling kletterte bereits eine Strickleiter nach oben zu dem wartenden Helikopter. Doch im letzten Moment konnten die Wachleute eines Gefängnisses in Griechenland seine Flucht verhindern. Einer der gefährlichsten Kriminellen des Landes ist zurück hinter Gittern.

Panagiotis Vlastos ist einer der gefährlichsten Kriminellen Griechendlands. Schon in den 1990er Jahren gelang ihm ein Ausbruch aus dem Gefängnis. Er sitzt unter anderem wegen der Entführung eines Reeders 2008 ein. Zudem sollen Raubüberfällen und Tötungsdelikte auf sein Konto gehen.

Ein erneuter spektakulärer Fluchtversuch ist jetzt gescheitert: Mit einem Hubschrauber sollte der Schwerkriminellen am Sonntag aus dem Gefängnis Trikala im Zentrum des Landes befreit werden, wie aus Polizeikreisen verlautete. Es sei jedoch zu einer Schießerei zwischen den Wächtern und den mit Kalaschnikow-Gewehren bewaffneten Hubschrauberinsassen gekommen. Beim Versuch, an einer Strickleiter in die Kabine zu klettern, stürzte Vlastos ab; mindestens drei seiner Komplizen sollen durch Kugeln verletzt worden sein.

Vier mutmaßliche Fluchthelfer wurden festgenommen. Der Hubschrauber musste auf dem Hof des Gefängnisses notlanden, wie das Fernsehen berichtete.