Rekordgewinn:Eurojackpot mit 120 Millionen Euro geht nach Schleswig-Holstein

Rekordgewinn: Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 140 Millionen.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 140 Millionen.

(Foto: Bodo Kemper/Eurojackpot)

Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1 zu 140 Millionen, ist also unvorstellbar klein - und dennoch: Ein Lottospieler oder eine Tippgemeinschaft aus Norddeutschland lag nun richtig.

Ein Lottospieler oder eine Tippgemeinschaft aus Schleswig-Holstein hat den mit 120 Millionen Euro gefüllten Eurojackpot geknackt. Mit den Gewinnzahlen 2, 3, 18, 23, 39 und den beiden Eurozahlen 6 und 8 lag nach 14 Ziehungen ohne Hauptgewinn erstmals wieder ein Spieler oder eine Tippgemeinschaft richtig, wie Westlotto am Freitag nach der Ziehung in Helsinki mitteilte.

Im Juli 2022 wurde erstmals der Jackpot mit dem Höchstwert von 120 Millionen Euro geknackt. Der Gewinn ging nach Dänemark. Im November 2022 gelang dies einem Berliner und er stellte damit einen Lottogewinnrekord für Deutschland auf. Mehr geht nicht, denn die europäische Lotterie mit 18 Teilnehmerländern ist bei 120 Millionen Euro gedeckelt.

Der aktuelle Jackpot war seit dem 2. Mai nicht mehr geknackt worden. Die hohe Summe des Jackpots baut sich auf, wenn kein Spieler die gezogenen Zahlen 5 aus 50 und die Eurozahlen (Zusatzzahlen) 2 aus 12 richtig ankreuzt. Das nicht verteilte Geld aus der ersten Gewinnklasse wandert dann in den Jackpot für die nächste Ziehung. Ziehungsort ist Helsinki, koordiniert wird die Lotterie von Westlotto in Münster.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusReden wir über Geld
:"Ich habe manchmal Angst, schlafen zu gehen, weil ich so viele Jahre weggeschmissen habe"

Er hatte nichts, nahm Drogen, war ganz unten. Dann gewann er im Lotto den Jackpot: Kürsat Yildirim alias Chico. Seitdem ist für ihn alles anders - wäre da nicht die Gefahr, alles wieder zu verlieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: