"Earth Hour" 2012Die Welt knipst das Licht aus

Wenn der schiefe Turm von Pisa und die chinesische Mauer im Dunkeln liegen - dann ist rund um den Globus "Earth Hour". Zum sechsten Mal gehen für eine Stunde in zahlreichen Städten auf der ganzen Welt die Lichter aus - und zeigen die Wahrzeichen der Metropolen einmal ganz anders. Die Bilder.

Licht aus für die Umwelt: Die Samoa-Inseln im Pazifik haben am Samstag den weltweiten Klimaaktionstag "Earth Hour" eingeläutet. Um 20.30 Uhr Ortszeit erloschen für eine Stunde zahlreiche Lichter, anschließend wurden die Skylines neuseeländischer Städte ins Dunkel getaucht. Wenig später gingen dann auch die Lichter an der Harbour Bridge im australischen Sydney aus (Bild unten).

Bild: REUTERS 31. März 2012, 21:562012-03-31 21:56:05 © Süddeutsche.de/dpa/afp/dapd/dmo