Dutzende Tote und Verletzte:Verheerende Waldbrände wüten in Portugal

Dutzende Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen. Viele von ihnen starben, als sie auf der Flucht in ihren Autos vom Feuer eingeschlossen wurden.

7 Bilder

Firefighters work to put out a forest fire near Bouca in central Portugal

Quelle: REUTERS

1 / 7

Ein Feuerwehrmann versucht, die Flammen zu löschen. Er ist einer von etwa 700 Einsatzkräften, die gegen den verheerenden Waldbrand in der portugiesischen Region Pedrógão Grande kämpfen.

-

Quelle: AFP

2 / 7

Das Feuer war am Samstagnachmittag ausgebrochen. Ursache war nach Polizeiangaben ein Blitzschlag bei einem Gewitter ohne Regen. Mindestens 62 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, die Opferzahlen steigen seit Sonntagmorgen ständig.

Waldbrände in Portugal

Quelle: dpa

3 / 7

Hunderte Feuerwehrleute kämpfen mit mehr als 200 Fahrzeugen und zwei Flugzeugen gegen die Flammen. Der sozialistische Ministerpräsident António Costa, der die Entwicklung die gesamte Nacht aus der Zentrale des Zivilschutzes in der Nähe von Lissabon verfolgte, sagte, er sei vom "Ausmaß der Tragödie schockiert".

-

Quelle: AFP

4 / 7

Nach Angaben des Innenministeriums waren etliche der später tot geborgenen Menschen mit ihren Autos unterwegs, als die Flammen sie plötzlich einschlossen. Für sie kam die Hilfe der Einsatzkräfte zu spät. Hier liegt ein erschöpfter Feuerwehrmann im Gras und beobachtet den Waldbrand.

Firefighters work to put out a forest fire near Bouca in central Portugal

Quelle: REUTERS

5 / 7

Neben den mindestens 62 Toten gibt es Dutzende Verletzte. Aktuell beläuft sich die Zahl auf 59, davon werden 18 Menschen in Krankenhäusern behandelt. Einige von ihnen sollen in Lebensgefahr schweben, darunter auch vier Feuerwehrmänner.

A forest fire is seen near Pedrogao Grande in central Portugal

Quelle: REUTERS

6 / 7

In Portugal ist es derzeit ungewöhnlich heiß. Wenig Niederschlag und Temperaturen von bis zu 40 Grad haben das Risiko für Waldbrände drastisch erhöht. Nicht nur in der Region Pedrógão Grande brannte es am Wochenende, sondern auch in zehn weiteren Gebieten. Bisher waren insgesamt mehr als 1500 Feuerwehrleute im Einsatz.

A forest fire is seen near Pedrogao Grande in central Portugal

Quelle: REUTERS

7 / 7

Bereits im vergangenen Jahr haben Hunderte Waldbrände in Portugal mehr als 100 000 Hektar Land vernichtet. Besonders groß ist die Gefahr bei Eukalyptusbäumen. Deren Blätter brennen besonders schnell und stark, da sie leicht ölig sind. In Portugal gibt es viele Eukalyptus-Monokulturen.

© SZ.de/sih/harl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema