bedeckt München 12°
vgwortpixel

Niederlande:Verletzte bei Stichwaffenangriff in Den Haag

Verletzte bei Messerangriff in Den Haag

Polizisten stehen in der abgesperrten Einkaufsstraße in Den Haag.

(Foto: dpa)

In einer Einkaufsstraße hat ein Mann mehrere Passanten angegriffen. Drei Menschen sind verletzt, teilt die niederländische Polizei mit.

Bei einem Angriff mit einer Stichwaffe auf der Haupteinkaufsstraße von Den Haag sind mindestens drei Menschen verletzt worden. Das teilte die niederländische Polizei am Freitagabend per Twitter mit. Der Angriff ereignete sich in der "Grote Marktstraat", einer der grössten Einkaufspassagen der Stadt, die auch Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande ist. Mehrere Krankenwagen eilten zum Ort des Geschehens. Dort waren am Freitag laut Medienberichten besonders viele Menschen wegen der Black-Friday-Verkaufsaktionen unterwegs.

Auf Twitter veröffentlichte die Polizei einen Fahndungsaufruf nach einem verdächtigen Mann im Alter zwischen 45 und 50 Jahren. Er soll dunkle Hautfarbe haben und schwarze Haare, einen Schal und einen grauen Jogginganzug tragen. Es sei nicht klar, ob es sich um einen terroristischen Vorfall handele, sagte eine Polizeisprecherin.

Am Freitag war es bereits in der britischen Hauptstadt London zu einer Messerattacke gekommen. Die Behörden vermuten einen terroristischen Hintergrund. Die Polizei erschoss den Verdächtigen, der eine Bombenattrappe am Körper trug und von Passanten auf der London Bridge überwältigt worden war.

Terrorismus Anti-Terror-Kampf mit dem Narwal-Zahn

Messerattacke in London

Anti-Terror-Kampf mit dem Narwal-Zahn

Ein Terrorist tötet zwei Menschen auf der London Bridge, die Polizei erschießt ihn. Gestellt wurde der Täter aber offenbar von einem Koch mit improvisierter Bewaffnung.   Von Cathrin Kahlweit, London, und Maximilian Helmes