BrasilienOlympiade der Urvölker

Speerwerfen, Baumstammtragen, Tauziehen und ein Schönheitswettbewerb: In Brasilien nehmen mehr als 2000 Menschen an den Weltspielen der Urvölker teil. Die Veranstaltung ist umstritten.

Speerwerfen, Baumstammtragen, Kopf-Fußball: In Brasilien nehmen mehr als 2000 Teilnehmer an den ersten Weltspielen der Urvölker teil. Die sind nicht unumstritten.

Mehr als 2000 Menschen aus 22 Ländern sind bei den Jogos Mundiais dos Povos Indígenas zusammengekommen, die noch bis zum Wochenende in der zentralbrasilianischen Stadt Palmas stattfinden. Die Teilnehmer sind unter anderem aus Äthiopien, der Mongolei oder Neuseeland angereist.

Bild: AP 28. Oktober 2015, 17:462015-10-28 17:46:50 © SZ.de/kat/jana