bedeckt München 20°

Brände in Russland:Ein Land keucht

Beißender Smog in Moskau, Ängste vor aufgewirbeltem radioaktivem Boden und hunderte Brandherde im Zentrum und Westen des Landes: Russland kämpft verzweifelt gegen die Waldbrände.

10 Bilder

Waldbrände in Russland

Quelle: dpa

1 / 10

Beißender Smog in Moskau, Ängste vor aufgewirbeltem radioaktiven Partikeln und hunderte Brandherde im Zentrum und Westen des Landes: Russland kämpft verzweifelt gegen die bei hohen Temperaturen immer wieder angefachten Torf- und Waldbrände.

Waldbrände in Russland

Quelle: dpa

2 / 10

Mittlerweile ist eingetreten, was am meisten befürchtet wurde: Die Flammen haben die radioaktiv verseuchten Gebiete rund um Tschernobyl erreicht. 28 Brände habe es in dieser Region gegeben. In ganz Russland habe es seit Juli auf rund 3900 Hektar als radioaktiv verseucht eingestuftem Land gebrannt, teilte die russische Waldschutzbehörde am Mittwoch mit - nachdem die Regierung die Situation zuvor als sicher bezeichnet hatte.

Der mit einer Betonhülle umschlossene Unglücksreaktor von Tschernobyl, 2006

Quelle: dpa/dpaweb

3 / 10

Welche Folgen diese Brände haben können, ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Experten erwarten jedoch für Mitteleuropa keine derartige Strahlenbelastung wie nach der Katastrophe im Atomreaktor Tschernobyl (Foto) im Jahr 1986.

Countryside wildfires blanket Moscow in smog

Quelle: Polaris/StudioX

4 / 10

Der beißende Rauch der Waldbrände hat Moskau seit zwei Monaten im Griff: In der russischen Hauptstadt wächst die Angst vor schweren gesundheitlichen Problemen. Behörden haben mittlerweile auch offiziell bestätigt, was Ärzte schon beobachtet hatten: Derzeit sterben täglich doppelt so viele Menschen wie gewöhnlich.

RUSSIA-HEATWAVE-FIRE

Quelle: AFP

5 / 10

Laut dem Moskauer Umweltkontrolldienst, Mosekomonitoring, stieg die Konzentration giftiger Partikel in der Luft in Moskau zeitweilig bis auf das 20-fache des gewöhnlichen Wertes.

-

Quelle: AP

6 / 10

Die Behörde riet vor allem älteren Menschen zuhause zu bleiben. Viele Menschen schützen sich zudem durch Atemmasken.

RUSSIA-HEATWAVE-FIRE

Quelle: AFP

7 / 10

Doch längst nicht alle können diesem Rat folgen. Diese Soldaten harren in Hitze und Smog aus.  

A firefighter wipes his face after extinguishing a fire at a Sunday school next to the Apostles Peter and Pavel church in Moscow

Quelle: REUTERS

8 / 10

160.000 Einsatzkräfte kämpfen derzeit im ganzen Land gegen die Flammen. Sie müssen noch mindestens 600 Brände löschen.

RUSSIA-HEATWAVE-FIRE

Quelle: AFP

9 / 10

Und was ist mit Russlands Atomwaffen? Nach Militärangaben geht von ihnen keine Gefahr aus. Die atomaren Raketen und Startanlagen seien so konstruiert, dass sie gegen Blitzschlag, Kurzschluss und Brände gesichert seien.

Waldbrände in Russland - Putin im Löschflugzeug

Quelle: dpa

10 / 10

Regierungschef Wladimir Putin stieg derweil selbst in ein Löschflugzeug, um gegen die Flammen zu kämpfen. Zu diesem bildträchtigem Schritt hat ihn möglicherweise auch sein sinkendes Ansehen im Land bewogen. Die Umfragewerte sind schlecht, bei einem Besuch in Nischni Nowgorod wurde er sogar von wütenden Frauen angegriffen.

© AFP/AP/dpa/grc

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite