SZ-Serie "Reden wir über Liebe":"Einer hat das Sagen"

Lesezeit: 4 min

SZ-Serie "Reden wir über Liebe": Tag und Nacht, im Haus und im Job, zusammen - und immer noch glücklich.

Tag und Nacht, im Haus und im Job, zusammen - und immer noch glücklich.

(Foto: Illustration Jessy Asmus)

Ein Paar, ein Team, Tag und Nacht: Seit mehr als 30 Jahren leben und arbeiten Heike Kuberg und Frank Eisele unter einem Dach. Wie sie das hinbekommen, erklären sie zum Start unserer neuen Beziehungsserie.

Von Violetta Simon

Das erste Date: ging schief. Das erste gemeinsame Erfolgsprojekt: ihre Diplomarbeit, ein Personal Computer mit flexiblem Bildschirmarbeitsplatz, erregte weltweit Aufsehen. Die Symbiose zwische Heike Kuberg und Frank Eisele funktioniert bis heute - privat wie beruflich. Die Industriedesigner sind nicht nur seit bald 40 Jahren ein Paar. Sie führen auch gemeinsam ein Unternehmen und arbeiten seit mehr als 30 Jahren zusammen. In einem Raum, Tisch an Tisch, Tag für Tag. In der neuen Serie "Reden wir über Liebe" erklärt das Paar aus Schwäbisch Gmünd, wie man miteinander lebt und arbeitet - ohne wahnsinnig zu werden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
SZ-Magazin
Shane MacGowan im Interview
"Ich habe nichts verpasst"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB