bedeckt München 17°
vgwortpixel

Zweite Stammstrecke:Ausschreibungen für S-Bahn-Tunnel

Deutsche Bahn stellt erste Aufträge für zweite Stammstrecke ins Netz

Wann startet die Deutsche Bahn (DB) mit den Vorarbeiten zum geplanten zweiten S-Bahn-Tunnel? Im Internet hat der Schienenkonzern nun erste Arbeiten ausgeschrieben - unter anderem sollen Bauunternehmen laut der Ausschreibung provisorische Fluchttreppenhäuser im bestehenden Bahnhofsgebäude errichten sowie Teile des Empfangsgebäudes abreißen. Allerdings sollen diese Arbeiten erst im Februar 2017 beginnen und bis April 2018 laufen. Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) hatte zuletzt angekündigt, die ersten Vorarbeiten würden "noch im Jahr 2016" starten. Zeichnet sich also erneut eine Verschiebung beim zweiten Tunnel ab?

Nein, sagt eine Ministeriumssprecherin. "Nach derzeitigen Kenntnisstand ist mit keinen Verzögerungen zu rechnen." Tatsächlich liege man "voll im Plan", ergänzt ein DB-Sprecher. Die nun ausgeschriebenen Vorarbeiten seien Teil eines größeren Ausschreibungsmarathons, der in den nächsten Wochen anstehe. "Da wird noch einiges kommen." Und diese Vorarbeiten würden bereits 2016 angepackt, so wie angekündigt. So will die Bahn laut dem Sprecher unter anderem noch im Jahr 2016 damit beginnen, Fernwärme- und Abwasserleitungen in Diener- und Schrammerstraße zu verlegen, um dort die unterirdische Station Marienhof zu errichten. Und am Hauptbahnhof sollen ebenfalls im kommenden Jahr Arbeiter Rohre auf dem Bahnhofsvorplatz ausgraben und so verlegen, dass der Konzern dort später das Zugangsbauwerk, den "Nukleus", in die Erde betonieren kann. Über diesen Bau sollen die Passagiere zum Haltepunkt in 40 Metern Tiefe gelangen können.

© SZ vom 29.12.2015 / mvö

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite