Walchensee:Schauen statt paddeln

Walchensee: Wassersport ist erst im kommenden Frühjahr wieder ratsam.

Wassersport ist erst im kommenden Frühjahr wieder ratsam.

(Foto: Manfred Neubauer)

Es wäre nicht ratsam, ein Boot zu Wasser zu lassen. Das hat im Walchensee derzeit gerade einmal fünf Grad, zu kentern wäre lebensgefährlich.

Irgendwie sehen sie einladend aus, die Ruderboote des Verleihs, die in diesen Adventstagen auf einem Steg am Walchensee aufgedockt liegen. Allerdings nur auf dem Bild. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kann man sich Schöneres vorstellen, als eine Runde über den See zu paddeln. Auch wenn ein Plakat neben dem Steg, wohl ein Relikt aus wärmeren Tagen, nebst Telefonnummer erklärt, dass der Bootsverleih geöffnet sei. Gut: Beim Rudern würde einem sicherlich schnell warm. Trotzdem wäre es nicht ratsam, ein Boot aus dem Winterschlaf zu reißen und zu Wasser zu lassen. Das hat im Walchensee derzeit nämlich gerade einmal fünf Grad, zu kentern wäre also lebensgefährlich. Da bleibt man lieber auf dem Steg, genießt den Ausblick und überlässt den Wassersport bis zum kommenden Frühjahr den Enten und Blesshühnern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema