bedeckt München 14°

"Urban Gardening":Stadtgarten: Penzberg sucht Interessenten

Penzberger sollen künftig gemeinschaftlich gärtnern können. Auf Antrag der Stadtratsfraktion Penzberg Miteinander soll die Stadt eine Fläche anbieten, auf der ein Gemeinschaftsgarten entstehen könnte. Doch ehe sich die Verwaltung auf die Suche nach einem geeigneten Areal macht, möchte man im Rathaus wissen, ob die Bürger überhaupt Interesse an einem solchen Projekt haben - und ob sie Verantwortung dafür übernehmen.

"Urban Gardening" gibt es seit vielen Jahren. Im Kern geht es um das Anliegen, städtische Flächen grüner und schöner zu gestalten, die Kunst des Gärtnerns im Wissen der Bevölkerung zu verankern, das Bewusstsein für die Herkunft von Nahrung zu schärfen und gemeinschaftliches - oft auch interkulturelles - Handeln zu stärken. Wer sich engagieren möchte, kann sich bis zum 30. April bei der Abteilung 6 - Klima- und Umweltschutz - im Rathaus per E-Mail oder Brief mit Anschrift und Kontaktdaten melden. Im Rahmen der Abfrage möchte die Stadtverwaltung auch die Verantwortlichkeit oder die Übernahme einer Schirmherrschaft klären. Wer sich vorstellen kann, auch organisatorisch als Ansprechpartner mitzuwirken, soll dies in seinem Schreiben mit angeben.

© SZ vom 07.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema