Penzberg:Mit Blasrohr auf Taube geschossen

Auf Tauben hat es ein bislang Unbekannter in Penzberg abgesehen. Wie die Polizei mitteilt, fand eine Anwohnerin der Barbarastraße am zweiten Weihnachtsfeiertag eine Taube, die mit einem Pfeil aus einem Blasrohr angeschossen worden war. Das ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Schon drei Monate zuvor - am 28. Oktober vorigen Jahres - war in Penzberg ebenfalls eine durch ein Blasrohr verletzte Taube gefunden worden - und zwar auf der Straße "An der Freiheit", die nicht weit von der Barbarastraße entfernt ist. In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun wegen eines Vergehens gegen das Tierschutzgesetz. Zeugen werden um Hinweise gebeten, Telefon 08856/9 25 70.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB