bedeckt München 24°

Pandemie:Corona-Todesfälle erhöhen sich auf 73

Corona-Inzidenzwerte

Bad Tölz-Wolfratshausen: 125,9

Landkreis München: 93,3

Weilheim-Schongau: 104,8

Quelle: Robert-Koch-Institut

Wieder ist im Landkreis ein Mensch während einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl auf 73 Todesfälle. Das jüngste Opfer war laut Kreisbehörde Jahrgang 1949 und nicht geimpft. Bis zum Montag wurden etwas mehr als 39 000 Landkreisbürger in den Zentren geimpft, davon rund 30 250 erstmals. In den Hausarztpraxen wurden derweil circa 7880 Menschen immunisiert, etwa 7550 davon per Erstimpfung. Die Anzahl an aktiven Infektionen sinkt weiter, am Mittwoch waren 273 Landkreisbürger positiv getestet. Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hatte angekündigt, dass demnächst große Impfstoff-Lieferungen erwartet werden - dann könnten die Impfzentren ihren Dienst einstellen. Dagegen protestierte am Mittwoch der Ärztliche Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen mit einem offenen Brief. Darin bitten die Mediziner "dringend darum, die Impfzentren mindestens bis zum Herbst dieses Jahres weiter zu betreiben und dort auch wieder alle Impfstoffe für die Erst- und Zweitimpfungen zu erlauben." Haus- und Fachärzte hätten begrenzte Kräfte und Ressourcen. Angesichts der Mutationen brauche es rasche Nach- und Auffrischimpfungen. Es sei deshalb "kontraproduktiv", Impfzentren zu schließen, "bevor nicht alle impfwilligen bayerischen Bürger vollständig versorgt sind."

© SZ vom 06.05.2021 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB