Nach tödlichem Unfall Sicherung des Übergangs "Lauterbacher Mühle"

Die Deutsche Bahn (DB) Netz AG erneuert in den kommenden Wochen den Bahnübergang an der "Lauterbacher Mühle" an der Bahnstrecke Tutzing - Kochel zwischen Seeshaupt und Iffeldorf. Bislang ist der Übergang lediglich mit einem

Schrankenposten gesichert. Im Mai 2018 war dort ein Regionalzug aus Kochel mit einem Auto kollidiert, bei dem Unfall kam die 67-jährige Fahrerin und ihre 83-jährige Beifahrerin ums Leben, eine 51-jährige Zuginsassin wurde leicht verletzt. Laut Polizei hatte die Autofahrerin offenbar das blinkende Warnlicht am Andreaskreuz übersehen. Nun teilt die DB Netz AG mit, dass die Straße auf jeweils rund 30 Metern beidseits der Bahnlinie komplett erneuert und im Bereich des Bahnübergangs zweispurig verbreitert wird. Die Bahn errichtet zudem eine neue Bahnübergangssicherungsanlage mit Halbschranken und Blinklichtern. Für den Umbau wird der Bahnübergang von Donnerstag, 21. März, von 7 Uhr an, bis zum 22. Mai komplett gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.