Konzerte und Lesungen Kultur im Schlafbunker

"KunstRäume am See" geht wieder an ungewöhnliche Orte

Von Sabina Zollner, Starnberg

Im Frühjahrsprogramm der "KunstRäume am See" wird musiziert, gezeichnet und gelesen - an außergewöhnlichen Orten rund um den Starnberger See. Das Programm beginnt an diesem Freitag, 15. März, im Rittersaal des Schlosses Kempfenhausen: Das Duo Max Grosch und Matthias Bublath tritt mit dem Vibrafonisten Tim Collins auf. Das Konzert "Spring Vibes" ist Teil der Konzertreihe "Seasonal Concerts", mit der für das Duo ein langersehnter Wunsch in Erfüllung geht. Die beiden lernten einander in New York kennen und sind seither auf internationalen Bühnen unterwegs. Das Besondere an der Reihe ist, dass bei jedem Konzert ein anderer Gast das Duo ergänzt: So ist beim Auftakt Tim Collins mit dabei. Der Vibrafonist wurde bei der Programmvorstellung als Weltklasse-Stimmungsmusiker bezeichnet. Gemeinsam mit dem Duo wird er Jazz, Weltmusik, Latin und Klassik spielen. Am nächsten Abend mit dem Titel "Summer at the Seaside" (Samstag, 20. Juli) ist Jazzschlagzeuger Christian Lettner mit von der Partie. Beide Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr. Tickets können unter Telefon 08151/559721 bestellt werden.

Literarisch geht es am Samstag, 23. März, 19 Uhr, im Hotel Bayerischer Hof mit der musikalischen Lesung "Wir sind hier" weiter. Zu Gast sind die Autoren Ayeda Alavie, Katja Huber, Denijen Pauljevic und Fridolin Schley, die über Erfahrungen des Ankommens erzählen. Der humoristische Zeichner und Cartoonist Peter Gaymann ist am Freitag, 3. Mai, 19.30 Uhr, im Schloss zu Gast. Er erzählt, liest und zeichnet über die Liebe und ihre Herausforderungen. Am Sonntag, 5. Mai, um 15 Uhr setzt sich das Programm im Kunstraum des ehemaligen Max-Planck-Instituts fort: Die Kunsthistorikerin und Humanethologin Christa Sütterlin wartet mit Forschungsgeschichten über den legendären Schlafbunker auf, der im Anschluss besichtigt werden kann. Im Kulturbahnhof Starnberg folgt am Freitag, 10. Mai, 19.30 Uhr, die musikalische Lesung "Brieflieder". Der Autor und Biograf Alois Prinz trägt Briefe von Kafka an Milena oder von Rosa Luxemburg an Sophie Liebknecht vor. In den Lesepausen spielt Gitarrist Johannes Öllinger.

Ein besonderer Ort ist für die Lesung "Schöne Grüße vom Starnberger See" am Samstag, 18. Mai, 18 Uhr, vorgesehen: In der gut 200 Jahre alten Gemischtwarenhandlung Johann Biller präsentieren Peter Weiß und die Kunsthistorikerin Ulrike Mertz Postkarten, Geschichten und Gedichte zur Sommerfrische. Um frühzeitige Kartenreservierung wird gebeten.

Auch auf der Roseninsel ist einiges geboten. So liest und spielt Violinist Gunter Pretzel bei "Stimmen über den Wassern" Gedichte des Barock von Gryphius, Fleming und Gerhardt (Samstag, 15. Juni). Bei der nächsten Veranstaltung am Samstag, 27. Juli, trägt Peter Weiß die "Novelle" von Johann Wolfgang von Goethe vor. Der Sprecher wird musikalisch von Hansjörg Schellenberger an der Oboe begleitet. Und am Freitag, 16. August, gibt es Musik und Lyrik zum Thema "Seeseufzen voll Sehnsucht und Süße - zartbitter" von Josef Brustmann. Die Abende auf der Roseninsel beginnen um 18 Uhr.