bedeckt München 10°

In Penzberg:Drei Kandidaten für Kulturpreis

Alle zwei Jahre wird der Kulturpreis der Stadt Penzberg vergeben. Noch bis Ende Juli 2020 können Vorschläge im Rathaus eingereicht werden. Erste Kandidaten gibt es bereits. Die CSU schlägt den Juristen und Historiker Reinhard Heydenreuter vor. Der Penzberger war unter anderem Archivdirektor am Bayerischen Hauptstaatsarchiv. Verdient gemacht hat sich er um die Erforschung der Penzberger Stadtgeschichte. "Penzberg Miteinander" schlägt Gisela Geiger, frühere Leiterin des Museums Penzberg, vor. Sie habe die Stadt zu einem "kunsthistorisch bedeutsamen Kulturstandort" gemacht. Dritter im Bunde ist der frühere Zweite Bürgermeister Johannes Bauer (Grüne). Die SPD begründet ihren Vorschlag, dass er sein Leben der Penzberger Kulturarbeit gewidmet habe. Im Herbst findet voraussichtlich die Preisverleihung statt.

© SZ vom 04.07.2020 / veca

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite