bedeckt München 11°

In Penzberg:Dichter und Gamer

In der Penzberger Stadtbücherei fliegen die Worte. Ein gutes halbes Dutzend Slamer - Profis und Amateure - treten am Freitag, 2. Oktober, zum Dichterwettstreit an. Der Poetry-Slam mit Reimrausch und der Penzberger Band Taktlos gehört zum Programm des "Sta(d)tt-Lese-Fests", das vom 1. bis 4. Oktober in Penzberg gefeiert wird. Die Moderation des Abends übernimmt Jaromir Konecny, laut Organisatorin Katrin Fügener selbst ein witziger Slamer, "der mit Sprache auch die unbeschreiblichste Situation amüsant auf den Punkt bringt". Am Samstag, 3. Oktober, stellt Thekla Kraußeneck ihre dystopische Romanreihe "Cronos Cube" vor. Die 1987 in Berlin geborene Autorin lebt seit vielen Jahren in der Region und ist eine passionierte Gamerin. Der dritte "Cronos"-Band, der im September bei Oetinger erschienen ist, spielt zum Teil in einer virtuellen Fantasy-Welt, zum Teil in Dublin, aber auch in einem Atommülllager in Gundremmingen, wo Strafgefangene schuften. Beide Abende beginnen um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Restkarten gibt es in der Stadtbücherei zum Abholen.

© SZ vom 02.10.2020 / stsw

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite