Im D'Amato Kreativer Schlagabtausch

Neun Teilnehmer beim Poetry Slam mit Reimrausch

Es ist ein Kampf der Worte und Ideen: Seit 2016 messen junge Poeten und Lyriker in ganz unterschiedlichen Wolfratshauser Kulissen ihre kreativen Kräfte. An diesem Freitag, 28. Juni, treten die Reimspezialisten im Schützenhaus der Königlich Privilegierten Feuerschützengesellschaft an der Geltinger Straße gegeneinander an. Das bekannte Duo Reimrausch, Christoph Hebenstreit und Mic Mehler, haben neun Slammer ins "D'Amato im Schützenhaus" eingeladen, die in der Szene schon einen Namen haben. Aus München kommen Korbinian Schmid, Trulla, Holger Paetz, Mate Tabula und Dave Appleson. Julia Landes reist aus Peißenberg an, Martin Hönl aus Dietenhofen, Pascal Simon aus Regensburg und Martin Geier aus Nürnberg.

Julia Landes sei "so etwas wie der Slamnachwuchs aus dem näheren Umland", heißt es in der Einladung. Auch Dave Appleson sei wieder dabei, "nachdem ihn beim ersten Slam in Wolfratshausen beinahe eine Deckenlampe erschlagen hätte, die sich beim tosenden Applaus im Sitzungssaal des Rathauses aus der Verankerung löste". Einzig Holger Paetz sei bislang ein noch unbeschriebenes Blatt beim Reimrausch-Spektakel. "Wir sind gespannt, was der an Jahren reifeste Poet im Line-Up zum Besten gibt."

Musikalisch begleitet wird der Poeten-Wettstreit von Ryan Inglis. Der britische Singer, Songwriter und Gitarrist lebt seit 2016 in München. Seine Musik ist dem Indie-Pop zuzuschreiben. Einen Wiedererkennungswert verleiht ihm neben seiner kraftvollen Stimme seine Gitarren-Perkussion. Derzeit arbeitet er an seinem dritten Studio-Album.

"Original Reimrausch" - Poetry Slam am Freitag, 28. Juni, 19.30 Uhr, D'Amato im Schützenhaus, Geltinger Straße 16, Wolfratshausen, Eintritt 10 Euro