bedeckt München 12°

Ehrung in Penzberg:Kulturpreis für Bauer und Heydenreuter

Der Kulturpreis 2020 der Stadt Penzberg geht zu gleichen Teilen an Johannes Bauer und Reinhard Heydenreuter. Das hat der Stadtrat Anfang Oktober mehrheitlich beschlossen. Heydenreuter war von der CSU, Bauer von der SPD vorgeschlagen worden. Mit der Auszeichnung wird der herausragende Einsatz der beiden in den Bereichen Kultur und Brauchtumspflege gewürdigt. Wegen der Corona-Pandemie wird die Preisverleihung 2021 nachgeholt.

Der 71-jährige Bauer gehört zu den Gründern des Musikfreunde-Vereins, des Freundeskreises Campendonk und der Kulturgemeinschaft. Der promovierte Chemiker saß 30 Jahre lang für die Grünen im Stadtrat. Der Historiker Heydenreuter stritt unter anderem mit dem von ihm gegründeten Denkmalverein für den Erhalt des "Staltacher Hofs". Der 77-Jährige war Archivdirektor am Bayerischen Hauptstaatsarchiv und Leiter des Archivs der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Als CSU-Mitglied gehörte er dem Stadtrat von 2008 bis 2016 an.

© SZ vom 04.11.2020 / veca
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema