Stadtwerke warnen:Betrugsversuch in Bad Tölz

Stadtwerke warnen: Die Stadtwerke Bad Tölz. Der Energieversorger warnt vor Betrügern.

Die Stadtwerke Bad Tölz. Der Energieversorger warnt vor Betrügern.

(Foto: Manfred Neubauer)

Ein Mann habe sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben und die Zählerstände ablesen wollen. Bevölkerung soll wachsam bleiben.

In der Gaißacher Straße in Bad Tölz ist es kürzlich zu einem Betrugsversuch an der Haustüre gekommen. Wie die Stadtwerke mitteilen, habe ein Mann versucht, sich als Mitarbeiter des Energieversorgers auszugeben. Er habe die Zählerstände ablesen wollen. Die Bewohner seien jedoch misstrauisch geworden: Die Zählerstände waren bereits im Dezember abgelesen worden und der Mann habe sich nicht ausweisen können. Auf Rückfragen der Bewohner habe er ungehalten reagiert. Martina Geisberger, Pressesprecherin der Stadtwerke Tölz, sagt zu dem Fall, dass "die Strom- und Gaszähler im Normalfall zwischen November und Januar abgelesen" werden. Mitarbeiter der Stadtwerke würden sich stets als solche ausweisen können. Daher gehe der Energieversorger "davon aus, dass es sich hier um einen Betrugsfall handelt", so Geisberger weiter. Die Stadtwerke bitten alle Tölzer um höhere Aufmerksamkeit. Bei Rückfragen stehen echte Mitarbeiter des Unternehmens unter Telefon 08041/797-333 zur Verfügung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: