Aus dem Polizeibericht Kleinkind stürzt in Gartenteich

Glimpflich ist der Unfall eines Kleinkindes am Sonntag verlaufen. Denn obwohl es beim Spielen in einen Teich gestürzt war, konnte es der Vater noch rechtzeitig aus dem Wasser retten. Wie die Polizei berichtet, spielte das eineinhalb Jahre alte Kind gegen 13.50 Uhr in der Straße "Am Loisachbogen" in einem Garten mit einem Ball. Dabei war der Ball in einen umzäunten Gartenteich gerollt. Das Mädchen lief hinterher und stürzte ins Wasser. Der 39-jährige Vater hörte das Platschen und zog nach wenigen Sekunden das bereits komplett unter Wasser befindliche Kind wieder aus dem Teich heraus. Das Mädchen hatte zwar Wasser geschluckt, sich aber offenbar nicht weiter verletzt.