bedeckt München 19°

Aktuelle Zahlen:Inzidenzwert plötzlich erhöht

Corona-Inzidenzwerte

Bad Tölz-Wolfratshausen: 45,3

Landkreis München: 66,7

Weilheim-Schongau: 73,0

Quelle: Robert-Koch-Institut

In Schäftlarn hatte es über einen längeren Zeitraum keine neuen Corona-Fälle mehr gegeben, bis das Landratsamt am 11. März sechs Neuinfektionen meldete. Am darauffolgenden Tag kamen zwei Neuinfektionen hinzu, seitdem täglich eine, am Donnerstag drei. Die im Vergleich zu den vergangenen Wochen verhältnismäßig hohen Infektionszahlen in Schäftlarn sind, laut einer Sprecherin des Landratsamts, aber auf einzelne Familien und Einrichtungen zurückzuführen. "Es gibt keinen großen Ausbruch, bei dem man sich Gedanken machen müsste", sagte sie. Die Corona-Fälle beträfen "eine größere Familie, ansonsten kleinere Familien oder Paare". Somit gab es insgesamt 143 Fälle in Schäftlarn seit Beginn der Pandemie, der Inzidenzwert für den Landkreis München lag am Donnerstag bei 66,7.

© SZ vom 19.03.2021 / mhes
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB