bedeckt München 24°
vgwortpixel

Weiterführende Schulen:Einschreibungen finden später statt

Die Anmeldung an den weiterführenden Schulen findet wegen der Corona-Krise eine Woche später statt als geplant. Das haben das Kultusministerium und die Stadt bekanntgegeben. In München war etwa die Anmeldung an den Gymnasien für den 12. Mai geplant. Jetzt sollen bayernweit alle Anmeldungen in der Woche vom 18. bis zum 22. Mai stattfinden; ob es einen Haupttermin für München geben wird, ist noch unklar. Über ihre Informationsabende informieren die Schulen selber. Verschoben wurde auch der Termin für das Übertrittszeugnis. Statt am 4. Mai erhalten die Viertklässler dieses nun am 11. Mai. Sie hätten so eine weitere Woche Zeit, um sich an den Schulen einzuleben, und zwar ohne verpflichtende Proben, erklärt das Ministerium. Die Noten für das Übertrittszeugnis sollen aus den bisherigen Leistungen gebildet werden. Freiwillige Prüfungen, mit denen sich Schüler nicht verschlechtern, aber verbessern könnten, sollen möglich sein.

© SZ vom 28.03.2020 / wet
Zur SZ-Startseite