bedeckt München
vgwortpixel

Verkehrssicherheit:1000 zusätzliche Trixispiegel gefordert

Die SPD im Rathaus will zusätzliche 1000 Trixispiegel in der Stadt montieren lassen. Diese Forderung wird sie in einem Dringlichkeitsantrag in der nächsten Sitzung des Kreisverwaltungsausschusses einbringen. Die Spiegel werden an Kreuzungen angebracht und sollen verhindern, dass Radfahrer oder Fußgänger in den toten Winkel von Fahrzeugen geraten. Damit soll die Zahl der Unfälle insbesondere beim Rechtsabbiegen verringert werden. Die 1000 Spiegel sollen zusätzlich zum Pilotversuch und die von einem privaten Radiosender gespendeten hinaus installiert werden. Die Sozialdemokraten halten die Trixispiegel schon jetzt für "ein geeignetes Instrument zur Erhöhung der Verkehrssicherheit". Mit den lange Zeit nicht erwünschten Sicherungen an Kreuzungen könne die Stadt dazu beitragen, die "Vision Zero" zu erreichen. Das Abwarten der Ergebnisse des Pilotversuchs sei nicht mehr nötig. "Auf Grund des schon jetzt erkennbaren Erfolgs" solle die Stadt umgehend deutlich mehr Spiegel aufstellen, heißt es in dem Schreiben der Fraktion. Nach mehreren schweren Unfällen von Radfahrern war die Forderung nach den Spiegeln lauter geworden.