bedeckt München 26°

Triple-Feier in der Newsblog-Nachlese:Nasse Party auf und unter dem Rathausbalkon

Unter dem Jubel von 16.000 Fans haben die Spieler des FC Bayern das Triple aus Champions-League-Sieg, Meisterschaft und DFB-Pokal in München gefeiert. Wer bei den Roten der Partykönig ist, wohin Anatoli Timoschtschuk wechselt und wie Dante einen Internet-Hit gelandet hat, lesen Sie in der Nachlese unseres Liveblogs.

Petrus muss Dortmund-Fan sein. Was der Himmel dem FC Bayern München und seinen Fans an diesem Sonntag zumutet, ist nicht anders zu erklären. Da schreibt der Verein Fußball-Geschichte und holt zum ersten Mal in der Historie des deutschen Fußballs das Triple. Doch die große Party fällt ins Wasser. Der Dauerregen drückt zwar nicht auf die Stimmung, schon aber die Zahl der Anhänger: 100.000 Fans hat der FC Bayern erwartet - es kommen nach Schätzungen der Polizei aber nur 16.000.

  • Etwas übermüdet landen die Spieler des FC Bayern um 13.20 Uhr am Flughafen Franz Josef Strauß. An der Münchner Freiheit steigen sie in einen mit einer Plane abgedeckten Bus, der sie unter dem Jubel der Fans zum Marienplatz bringt. Um 16.32 Uhr präsentieren die Triple-Helden ihren Anhängern die Meisterschale, den DFB-Pokal und den Champions-League-Pott auf dem Rathausbalkon.
  • Auf dem Marienplatz warten zu dem Zeitpunkt mehr als 10.000 Menschen bei strömendem Regen. Um einen Platz in der ersten Reihe zu ergattern, waren die Ersten schon am Morgen gekommen.
  • Aus Brasilien gratuliert Dante seinen Mannschaftskameraden - mit einer musikalischen Videobotschaft. Der Clip verbreitet sich rasant im Internet: Schon kurz nach der Veröffentlichung haben ihn über 25.000 Menschen gesehen.

Das SZ-Newsblog in der Nachlese.