bedeckt München 20°

Trinacria - der Sizilianer:Das ist Italien

Knoblauchzöpfe hängen von der Decke, die Leute essen sizilianische Snacks und aus den Boxen dudelt italienisches Radio. Ein Besuch in der kleinen Bar Trinacria in Haidhausen ist wie ein Kurztrip nach Italien.

5 Bilder

Trinacria - der Sizilianer

Quelle: SZ

1 / 5

Trinacria - der Sizilianer: Die kleine Bar in der Balanstraße hat vor einem Jahr eröffnet. Vorher hat hier ein griechischer Gemüsehändler seine Ware verkauft.

Trinacria - der Sizilianer

Quelle: SZ

2 / 5

Von der Decke über dem Herd hängen Pfannen, Schöpfkellen und Knoblauchzöpfe. Aus den Boxen dudelt italienisches Radio.

Trinacria - der Sizilianer

Quelle: SZ

3 / 5

Jeden Tag kocht der Wirt zwei oder drei Mittagsgerichte, meistens Pasta. Außerdem gibt es sizilianische Snacks, wie die gefüllten und frittierten Kugeln aus Safranreis ...

Trinacria - der Sizilianer

Quelle: SZ

4 / 5

... oder die dicke Blechpizza, die in Sizilien in Bäckereien verkauft wird.

Trinacria - der Sizilianer

Quelle: SZ

5 / 5

Die Bar ist klein, die Gäste sitzen an Holztischen. Careri hatte nicht viel Geld, um die Bar einzurichten: Die Möbel sind zusammengewürfelt, zumeist alt und sehr einfach - aber genau das macht den Charme von "Trinacria" aus.

© sueddeutsche.de

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite