bedeckt München 27°

Hellabrunn: Eisbärin nicht schwanger:"Giovanna hat alle an der Nase herumgeführt"

Jetzt ist es offiziell: München bekommt erst einmal keinen Knut. Eisbärin Giovanna ist nicht schwanger. Aber es gibt Hoffnung für die Besucher des Tierparks. Denn die Eisbären-Dame ist in Kuschelstimmung.

Im Münchner Tierpark Hellabrunn wird es vorerst doch kein Eisbärbaby geben. Die vermeintlich schwangere Eisbärin Giovanna "hat alle an der Nase herumgeführt", teilte der Tierpark mit. "Von einer Trächtigkeit Giovannas keine Spur."

Eisbärin im Tierpark Hellabrunn in München, 2011

Eisbärin Giovanna ist nicht schwanger.

(Foto: Stephan Rumpf)

Die fünfjährige Bärin hatte sich im November in das Mutter-Kind-Haus auf der Anlage zurückgezogen und damit signalisiert, dass sie allein sein wollte. Daraufhin hoffte der Tierpark auf Nachwuchs und rechnete für den Fall mit einer Geburt Ende Dezember oder Anfang Januar.

Eine Ultraschalluntersuchung ist bei Eisbären unüblich, da die dafür notwendige Narkose gesundheitliche Risiken birgt. Zudem sind Eisbärbabys so klein wie Meerschweinchen, weshalb trächtige Weibchen keinen dicken Bauch bekommen. Allerdings schmuse Giovanna derzeit heftig mit dem 12-jährigen Yoghi. Daher stünden die Chancen auf erneute Paarungen im Frühjahr gut, hieß es vom Tierpark weiter.

Elefantenbaby im Tierpark Hellabrunn

Erste zaghafte Schritte