Am 26. April brachte Polarfüchsin Ronja sechs kleine Jungtiere zur Welt. Es ist der erste Polarfuchs-Nachwuchs im Münchner Tierpark. Der Vater ist der zweijährige Fuchs Yaqui. Die Kleinen sind naturgemäß neugierig und erkunden nun das Gehege, nachdem man die ersten Wochen von ihnen nicht viel zu sehen bekam. Bei der Geburt sind Polarfüchse nämlich blind, taub und zahnlos - und brauchen erstmal Schutz.

10. Dezember 2013, 15:222013-12-10 15:22:52 © Süddeutsche.de/dayk/afis