Tattoos von 1860-FansEinmal Löwe, immer Löwe

Wilde Mähne, stolzer Blick, weiß-blaue Rauten: Zwei Männer sammeln Tattoos von Löwen-Fans, die sich die Liebe zu ihrem Verein unter die Haut stechen lassen - über den gesamten Rücken oder ins Dekolleté.

Der Löwe erstreckt sich über den Rücken des Ohrringträgers. Es sieht aus, als throne die Raubkatze gemütlich auf Giesings Höhen, über den Tribünen des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße. Auf dem rechten Schulterblatt sieht man die legendäre Anzeigetafel des alten Sechziger Stadions mit den Nummerntafeln und dem Spielstand 1:0 für den TSV 1860. Uhrzeit: 15.39 Uhr, wohl ein Bundesligaspiel aus glorreicheren Zeiten der Blauen. Da ist an so manchem Samstagnachmittag ein frühes Tor gefallen. Und den Rahmen der riesigen Tätowierung bildet jenes Motto, das die Anhänger dieses Vereins charakterisiert: "Einmal Löwe, immer Löwe."

Das Motiv ziert den Titel und gehört zu den spektakulärsten Abbildungen im "1860 München Tattoobuch", das am 24.11.2014 um 19 Uhr bei einer Veranstaltung im Giesinger Bräu, Martin-Luther-Straße 2, offiziell vorgestellt wird, aber schon seit etwa zwei Wochen im Online-Handel erhältlich ist, natürlich zum Preis von 18,60 Euro.

Andreas Schmied / Maik Lange. "1860-München-Tattoobuch. Eine Liebe, die unter die Haut geht". ISBN 978-3-7307-0128-7. 18,60 Euro. Verlag Die Werkstatt, Göttingen.

Bild: oh/Tattoo von Tattoorium, Freilassing 22. November 2014, 08:392014-11-22 08:39:38 © SZ.de/bica/infu