Streik der Müllabfuhr:Am Freitag bleiben die Tonnen voll

Sie wollen einen besseren Gesundheitsschutz, doch ihr Arbeitgeber ist bislang nicht auf die Forderung eingegangen. Nun setzen die Mitarbeiter der Münchner Müllabfuhr ein öffentliches Zeichen - und streiken.

Michael Tibudd

Am Freitag werden in München keine Mülltonnen geleert: Die Gewerkschaft Verdi hat die Müllwerker des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM) zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Damit entfallen in dieser Woche nach Angaben des AWM voraussichtlich alle Leerungen, die üblicherweise am Donnerstag stattfinden - wegen des Feiertags am Montag ist die Müllabfuhr einen Tag im Verzug.

Streik der Müllabfuhr: Am Freitag werden in München keine Mülltonnen geleert, denn die Müllabfuhr streikt.

Am Freitag werden in München keine Mülltonnen geleert, denn die Müllabfuhr streikt.

(Foto: Claus Schunk)

In Gebieten, in denen die Müllabfuhr sonst freitags kommt, wird sie deswegen am Samstag ganz regulär leeren. Wann die Donnerstagstour nachgeholt wird, ist unklar. Betroffen sind auch die Wertstoffhöfe - dort werden volle Container nicht geleert, so dass die Höfe voraussichtlich früher schließen.

Die Müllarbeiter fordern einen Zusatztarifvertrag, der den Gesundheitsschutz regelt. "Diese Berufsgruppe braucht rechtlich verbindliche Regelungen", sagt der zuständige Verdi-Sekretär Erich Brändle. "Denn ein Müllwerker, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann, findet nur sehr schwer einen anderen Job."

© SZ vom 19.08.2011/tob
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB