Naturschutz:Bacherner Moos wird revitalisiert

Naturschutz: Das Bacherner Moos am Wörthsee ist geschützt und wird jetzt revitalisiert.

Das Bacherner Moos am Wörthsee ist geschützt und wird jetzt revitalisiert.

(Foto: LBV)

Das Gebiet am Wörthsee ist deshalb an diesem Mittwoch für acht Stunden gesperrt.

Der Wörthsee ist innerhalb des Arten- und Biotopschutzprogramm zusammen mit dem Pilsensee und umliegenden Mooren und Wäldern als Schwerpunktgebiet des Naturschutzes eingestuft. Das Bacherner Moos gilt hier als wertvollster Verlandungsbereich mit überregionaler Bedeutung, wie die Starnberger Kreisgruppe des Landesbundes für Vogel- und Naturschutz (LBV) mitteilt.

Um dieses geschützte Gebiet am Wörthsee zu revitalisieren, erfolgen an diesem Mittwoch, 28. Februar, umfangreiche Pflegemaßnahmen auch mithilfe eines Helikopters. Deshalb wird laut LBV der Feldweg ins Bacherner Moos (abgehend von der Bacherner Straße) in der Zeit von 8 bis 16 Uhr komplett gesperrt (siehe rotes Kreuz auf der Karte). Von Norden kommend ist ab der Kreuzung Vordere und Hintere Seestraße (zwei rote Kreuze auf der Karte) von 8 bis 16 Uhr keine Durchfahrt in Richtung Bacherner Moos möglich. Lediglich Anwohner dürfen diese Strecke passieren.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGastronomie
:"Das Wichtigste sind die Mitarbeiter"

Im Restaurant "Fischer" am Ammersee gibt es keinen Fachkräftemangel. Die Wirte haben gelernt, ihrem Personal die verdiente Wertschätzung entgegenzubringen. Über Coachings, flexible Arbeitszeiten und die Kraft des Miteinanders in einer stressigen Branche.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: