Starnberg Theaterfestival der Schulen

Mal geht es um eine elitäre Klassenfahrt und um wilde Kerle, mal um die Plastikflut und schlaue Piraten: Selbst entwickelte Bühnenstücke, Videos und Improtheater bietet das 16. Musik- und Theaterfestival der Schulen im Landkreis Starnberg. Das zweitägige Fest beginnt an diesem Mittwoch, 5. Juni. Eröffnung mit Tanz, Gesang und Ansprachen in der Schlossberghalle Starnberg ist um 9 Uhr. Unter anderem auf dem Spielplan: Die Grundschule Stockdorf gibt die "Klassenfahrt zum Mond" mit Musik (9.45 Uhr), die Grundschule Tutzing führt ein Stück über Umweltverpestung auf, das im Jahr 2049 spielt, "Plastik Planet" (10.45 Uhr). Die Montessorischule Starnberg präsentiert parallel im kleinen Saal des Kulturzentrums zwei Stücke: "Eine abenteuerliche Reise um die Welt" und "Villa Traumstein" über das drohende Ende eines Mädcheninternats. Und Jugendliche der Realschule Herrsching und der Montessorischule versuchen sich im Improtheater. Tags darauf, 6. Juni, ist die Grundschule Feldafing mit "Das geheime Leben der Piraten" dran (9 Uhr). Außerdem stehen Kurzfilme der Mittelschule Starnberg auf dem Programm, und die Grundschule Stockdorf zeigt, "Wo die wilden Kerle wohnen". Beim großen Finale um 11 Uhr gibt es Sketche und Musik der Francis-Band unter Leitung von Eric Berthold. Das Festival ist nicht nur für Schüler gedacht, sondern auch für Besucher jeden Alters.