Starnberg Motorroller-Dieb baut Unfall

Dieser Oldtimer-Motorroller, eine sogenannte "Schwalbe", wurde vor dem Unfall gestohlen.

(Foto: Polizei)

Ein unbekannter Motorroller-Fahrer ist am Dienstagnachmittag auf der Starnberger Autobahn in Richtung A 95 gestürzt und hat sich an der rechten Leitplanke verletzt. Als ihm ein 30-jähriger Autofahrer helfen wollte, flüchtete der Rollerfahrer nach München-Fürstenried, wo ihn der Pkw-Fahrer aus den Augen verlor. Der Münchner hatte sich aber das Versicherungskennzeichen des Zweirades gemerkt, wobei herauskam, dass der schwarze Roller der Marke Simson mit Holztrittbrettern offensichtlich in Kempten gestohlen worden war. Der 24-jährige Halter des 36 Jahre alten, frisch restaurierten Liebhaberstücks wurde vom Anruf der Polizei überrascht - denn er war davon ausgegangen, dass sein Roller zu Hause in der Tiefgarage stehen würde. Der mutmaßliche Dieb ist etwa 40 Jahre alt, hat dunkle kurze Haare und trug ein rotes T-Shirt sowie eine Bermuda-Short; der Mann soll sächsisch gesprochen haben. Bei dem Unfall zog er sich blutende Schnittwunden am rechten Unterarm und an einem Finger zu. Die Polizei bittet unter Telefon 0881/640302 um Hinweise.