Starnberg Künstlerische Wertstoffe

Drei Veranstaltungen zum Thema Müll sind geplant

Wie der Abfallwirtschaftsverband Starnberg (Awista) sein 50-jähriges Bestehen feiert:

Schon an diesem Montag geht es in der Geschäftsstelle in der Moosstraße 5 los. Dort wird die Fotoausstellung "Starnberger Welten" von Klaus Voß um 14 Uhr eröffnet. Voß hat bewusst Gegensätze des Starnberger Alltags ausgewählt. Die Fotos sind bis zum 5. Juni von acht bis 18 Uhr in den Awista-Räumen zu sehen.

Auch in der nächsten Ausstellung geht es um Kunst, genauer um Maschinenkunst. "Die Hauptintention meiner Arbeit liegt nicht nur darin, das Wesen der Maschine und die Sprache der Mechanik zu verstehen, sondern auch, wenn verstanden, sie in die Sprache der Poesie und bei Bedarf auch in die Sprache der Ironie zu übersetzen", sagt die Künstlerin Charly Cobdak. Ihre "Low Tech Instruments" zeigt sie in einer Ausstellung im Foyer der Schlossberghalle (19. Mai bis 5. Juni). Die Eröffnung ist am Dienstag. Weitere Ausstellungsorte sind die Awista-Räume (9. Juni bis 10. Juli) und das Foyer im Landratsamt Starnberg (20. Juli bis 28. August).

Die Reihe "Kunsträume am See" ist am 19. Juni auf dem Wertstoffhof in der Petersbrunner Straße um 19.30 Uhr aktiv. Das Motto: "rohStoff - wertStoff - zündStoff".