bedeckt München
vgwortpixel

Starnberg:Drei Unfallfluchten an drei Tagen

Zunehmend als Kavaliersdelikte scheinen Unfallfluchten zu gelten. Der Starnberger Polizei wird nahezu täglich ein Unfall gemeldet, bei dem sich der Verursacher aus dem Staub gemacht hat. Ein Wohnmobil, das am Mittwoch in einer Parkbucht am Franziskusweg in Starnberg abgestellt worden war, wurde erheblich am Heck beschädigt; der Schaden beträgt rund 1500 Euro. In der Ferdinand-Maria-Straße parkte am Donnerstagvormittag eine Frau ihren Pkw, als sie gegen 12.15 Uhr zurückkehrte, fehlte an ihrem Fahrzeug der linke Außenspiegel; der Sachschaden beträgt rund 530 Euro. Auch in der Max-Emanuel-Straße wurde am Freitag zwischen 9.45 und 11.45 Uhr der Außenspiegel eines an der Friedhofsmauer geparkten Pkw beschädigt. Die Polizei bittet in allen drei Fällen um Hinweise unter Telefon 08151/3640.