Starnberg:Cannabis-Krümel im Portemonnaie

16-Jähriger verliert Geldbörse im Bus

Unglück im Glück hatte am Montag ein 16-jähriger Starnberger: Er hatte im Bus seinen Geldbeutel verloren, den ein anderer Fahrgast fand und ihn bei der Polizei ablieferte. Da unter anderem der Ausweis des Schülers im Geldbeutel steckte, war der junge Mann schnell ausgemacht. Vom Anruf der Polizei, dass er den Geldbeutel nun bei der Dienststelle abholen könnte, war er dennoch nicht begeistert: Auf die Frage, ob er denn noch den Inhalt wisse, gab sich der 16-Jährige etwas zerknirscht. Schließlich befand sich im Portemonnaie neben Bargeld und Zahlungskarten auch eine Kleinstmenge Marihuana. Den Geldbeutel durfte er nach einer Vernehmung am Abend mitnehmen - ohne Cannabis. Ob ihn ein Strafverfahren erwartet, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema