Seeshaupt:Handgemenge zwischen Radlern und Fußgänger

Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am Sonntag gegen 13 Uhr in Seeshaupt gekommen. Laut Polizei hatte ein 29-jähriger Gautinger auf der St.-Heinricher-Straße mit seinem Fahrrad verbotswidrig den Gehweg befahren. Dies störte einen 54-Jährigen aus Seeshaupt - und nun gehen die Darstellungen auseinander: Der Seeshaupter behauptet, vom Radfahrer angefahren worden zu sein. Der Gautinger wiederum gab zu Protokoll, er sei vom Fußgänger gegen einen Zaun gedrückt und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Ein 33-jähriger Mann aus Gauting und ein 30-jähriger Münchner solidarisierten sich mit dem Gautinger und schlugen gemeinsam auf den Seeshaupter ein, der daraufhin leicht verletzt flüchtete. Die Polizei nahm Anzeigen wegen Körperverletzung auf.

© SZ vom 13.07.2021 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB