bedeckt München 10°

Polizei:Mit Technik und Tricks gegen Einbrecher

In einer Aktionswoche informiert die Germeringer Polizeiinspektion über Wohnungseinbrüche und darüber, wie Täter abgeschreckt werden. Auch in Gilching waren Beamte unterwegs, um entsprechend Informationsblätter zu verteilen. Vor allem in Vierteln, in denen es schon zu Einbrüchen gekommen war, haben die Polizisten geklingelt und erläutert, wie man sich gegen ungebetene Gäste schützen kann. Der Zeitpunkt für die Aktion war bewusst gewählt: Ein Drittel aller Einbrüche passiere in den Monaten November, Dezember und Januar, bevorzugt in der Zeit von 16 bis 21 Uhr, heißt es in einer Mitteilung der Inspektion.

Zur Prävention empfiehlt die Polizei, sichtbare Sicherheitstechnik an Türen und Fenstern. Das wirke abschreckend. Ein probates Mittel sei außerdem eine Videoüberwachung mit Alarm-und Kameraauslösung via Smartphone. Auch einfache Tricks könnten helfen, das Haus sicherer zu machen, etwa Bewegungsmelder oder Zeitschaltuhren, die den Eindruck erwecken, es sei jemand zu Hause. Bei einem Einbruch sollte man sofort die Polizei alarmieren und die Konfrontation mit einem Täter unbedingt vermeiden. Hilfreich sei aber eine genaue Täterbeschreibung.

© SZ vom 13.11.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema