bedeckt München

Polizei:Jugendliche feiern Party am See und im Auto

Als unbelehrbar im Hinblick auf die derzeit geltenden Vorschriften nach dem Infektionsschutzgesetz erwies sich laut Polizeibericht am Dienstag eine Gruppe junger Leute, die gegen 18 Uhr lautstark auf dem Gelände "Percha Beach" feierten. Eine Streife traf dort fünf junge Männer und vier junge Frauen im Alter zwischen 17 und 19 Jahren an, die Bier tranken, ohne sich um die einschlägigen Coronavorschriften zu kümmern: Grundsätzlich ist das Feiern in öffentlichen Bereichen sowie das Treffen von Personen aus mehr als zwei Haushalten untersagt. Die Party wurde aufgelöst, die jungen Leute - überwiegend aus Berg und Starnberg - erwartet eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Damit nicht genug: Gegen 19.45 Uhr erreichte die Polizei die Mitteilung, dass in einem Berger Ortsteil in einem Auto eine lautstarke Party stattfinde. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie in einem Kleinwagen abermals auf drei der zuvor kontrollierten Mädchen trafen - mit Bierflasche in der Hand und sichtlich angetrunken. Ein 18-Jähriger, dem es gelang, vor Eintreffen der Polizei zu flüchten, konnte nachträglich ermittelt werden. Alle vier werden noch mal angezeigt.

© SZ vom 12.11.2020 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema