Oberpfaffenhofen Großauftrag für Ruag

Technikkonzern unterzeichnet Vertrag mit Airbus

Der Schweizer Technologiekonzern Ruag gehört zu den wichtigsten Zulieferfirmen für Airbus. In Oberpfaffenhofen stellt der Ruag-Firmenbereich "Aerostructures" vor allem Rumpfteile für den Airbus A 320 her. Praktisch mehr als die Hälfte der erfolgreichen Flugzeugfamilie ist mit Elementen aus Oberpfaffenhofen unterwegs. Nun will man noch enger zusammenarbeiten. Wie Ruag mitteilt, wurde ein langfristiger Vertrag mit Airbus über die Lieferung von Rumpfstrukturen für die Airbus A 320-Familie unterzeichnet. Der Vertrag umfasst die Produktion von Großbaugruppen für die A 320-Familie und den Airbus A 330 und sieht Lieferungen für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren vor. Ruag liefert die hintere Rumpfsektion ("Sektion 18/19" und "Sektion 19.1") sowie den Fußboden, das hintere Druckschott und die Seitenschalen der Rumpfmittelsektion für den A 320. Die Oberpfaffenhofener haben bislang Rumpfsektionen für mehr als 7000 Flugzeuge ausgeliefert. "Das beweist die Fertigungskompetenz des Unternehmens", heißt es.

Am Sonderflughafen in Oberpfaffenhofen fertigt der Technologiekonzern auch die Do 228 in einer modifizierten Version. Die Dornier-Maschine gilt als robust und wird von den Käufern für die Grenzsicherung eingesetzt und auch zur Aufklärung von Umweltsünden, etwa im Ärmelkanal.