bedeckt München 21°

Landkreis Starnberg:Wie die Gemeinden von Corona betroffen sind

Neun neue Infektionen mit dem Coronavirus hat das Landratsamt am Montag gemeldet, insgesamt 417. In den Kliniken werden 50 Patienten behandelt, zehn müssen beatmet werden. Einen dritten Todesfall, der in der Statistik des Landesamts für Gesundheit erscheint, zählt die Kreisbehörde nicht als Corona-Opfer. Die Person sei zwar infiziert gewesen, sagte Sprecherin Barbara Beck, die Todesursache sei aber sicher eine andere. Das Landratsamt schlüsselt die Fälle nun auch nach Gemeinden auf. In den größten Kommunen sind die meisten positiven Tests zu verzeichnen - wobei Gauting mit 98 Infektionen und weniger Einwohnern als in Starnberg vor der Kreisstadt mit 84 Fällen liegt. Die weiteren Gemeinden: Krailling 34, Herrsching 32, Gilching 28, Berg 25, Weßling 20, Tutzing 19, Pöcking 18, Seefeld 16, Inning 15, Wörthsee 9, Andechs 6, Feldafing 6. Sieben weitere Infektionen stammen aus anderen Landkreisen.

© SZ vom 07.04.2020 / dac

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite