bedeckt München -1°

Landkreis:Bürgeraussprachen fallen aus

Bürgerversammlungen sind in der Gemeindeordnung vorgeschrieben, doch nun hat das Innenministerium laut Landratsamt klargestellt, dass ein Verzicht während der neuen Beschränkungen im November nicht beanstandet würde. Das war laut Behördensprecherin Barbara Beck Thema bei der turnusgemäßen Corona-Krisensitzung der Bürgermeister am Donnerstag im Landratsamt. Nun fallen die Termine reihenweise aus: Seefelds Rathauschef Klaus Kögel (CSU) etwa folgt dieser Empfehlung aufgrund der Vorbildfunktion der Gemeinde. Die für 10. November geplante Versammlung wird abgesagt, genau wie Infoveranstaltungen in den Ortsteilen Oberalting, Meiling und Unering. Der Bürgermeister will aber online Bericht über die wichtigsten Themen erstatten. Die Videobotschaft soll am 10. November von 20 Uhr an auf www.seefeld.de abrufbar sein. Bürger können weiter Fragen an die E-Mail buergerversammlung@seefeld.de richten.

Abgesagt wurde die Bürgerversammlungen auch in Gilching, die am 18. November geplant war. Der Rechenschaftsbericht von Bürgermeister Manfred Walter (SPD) soll vom ursprünglichen Tag der Veranstaltung an auf der Gemeinde-Homepage abrufbar sein. Die Versammlung soll nachgeholt werden. Auch in Stockdorf entfällt der Termin am 11. November. Fragen an Bürgermeisterin Brigitte Kössinger (CSU) oder die Verwaltung können an post.presse@gauting.de gestellt werden. Der Bericht der Bürgermeisterin steht als Videopräsentation auf der Gemeinde-Homepage.

Zu erwarten ist auch eine Absage in Starnberg. Bürgermeister Patrick Janik hat in der jüngsten Stadtratssitzung zwar zwei Termine am 24. und am 26. November für jeweils höchstens 140 Teilnehmer in der Schlossberghalle genannt - aber gleichzeitig die Hoffnung auf ein Signal aus dem Landratsamt deutlich gemacht, das eine Absage ermöglicht.

© SZ vom 31.10.2020 / dac,SBH
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema