Landwirtschaft:Sonja Frey ist neue Kreisbäuerin

Landwirtschaft: Die 26 Jahre alte Beatrice Scheitz (li.) schied bereits im August vorzeitig aus dem Amt aus. Für sie übernimmt Sonja Frey (re.) das Amt als Kreisbäuerin.

Die 26 Jahre alte Beatrice Scheitz (li.) schied bereits im August vorzeitig aus dem Amt aus. Für sie übernimmt Sonja Frey (re.) das Amt als Kreisbäuerin.

(Foto: Franz Xaver Fuchs)

Die 52-Jährige aus Erling löst Beatrice Scheitz ab, die das Amt aus persönlichen Gründen abgibt.

Die Ortsbäuerinnen im Landkreis haben eine neue Kreisbäuerin gewählt. Sonja Frey aus Erling löst die 26 Jahre alte Beatrice Scheitz ab, die im Sommer nach nur eineinhalb Jahren aus persönlichen Gründen zurücktrat. 27 von 31 Ortsbäuerinnen waren zur Versammlung mit Neuwahlen gekommen, Frey war die einzige Kandidatin für das Amt der Kreisbäuerin. Die 52-Jährige führt einen Bio-Betrieb mit 60 Milchkühen, ist verheiratet und hat drei Kinder. Stellvertreterin bleibt Annette Drexl aus Schlagenhofen. Als Beisitzerinnen wurden Maria Grenzebach, Gabriele Bauer, Sabine Ohlberg-Wagner, Brigitte Berchthold und Elisabeth Pabst gewählt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBürgermeister mit Mitte 20
:"Man muss einen kühlen Kopf bewahren"

Ende Januar übernimmt Ludwig Horn (CSU) als zweitjüngster Bürgermeister Bayerns die Rathausgeschäfte in Tutzing. Anlass für ein Gespräch mit dem allerjüngsten Rathaus-Chef: Kristan von Waldenfels aus Oberfranken.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: