Kultur:Nacht der lebenden Bücher

Drei Menschen erzählen in der Kraillinger Bibliothek zum Thema Inklusion.

Die Bibliothek in Krailling veranstaltet am Freitag, 14. Oktober, eine "Nacht der lebenden Bücher". Denn es "gibt Menschen, deren Leben so spannend ist wie ein Buch", wie es in der Ankündigung heißt. So werden von 19 Uhr an drei Menschen aus dem Landkreis in kurzen Gesprächsrunden aus ihrem Leben und ihrer Arbeit zum Thema Inklusion erzählen: Martina Ottmar ist Sozialpädagogin und Inklusionsbeauftragte der Gemeinde Gauting. Renate Kleinmond leitete bis 2021 das Caritas-Kinderhaus in Krailling mit mehreren Inklusionsgruppen. Claus Angerbauer ist blinder Musiker und Kommunalpolitiker aus Weßling. Der Eintritt ist frei, Karten können per E-Mail an bibliothek@krailling.de oder telefonisch unter 089/55060518 reserviert werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema