bedeckt München

Kommunalwahl in Schondorf:Wagner  wieder Rathaus-Vize

Obwohl mit Martin Wagner (CSU) nur ein Kandidat zur Wahl stand, ist es in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderats bei der Kür des Vizebürgermeisters zu einer - wenn auch geheimen - Kampfabstimmung gekommen. Bei der Auszählung am Mittwochabend in der örtlichen Sporthalle fand sich zur Verblüffung einiger Urnengänger auf sieben Stimmzetteln der Name von Wolfgang Schraml (Freie Wählergemeinschaft Schondorf). Auf Wagner, der den wiedergewählten Bürgermeister Alexander Herrmann (Grüne) seit dessen Amtsantritt 2014 vertritt, entfielen zehn Stimmen. Nach der jüngsten Kommunalwahl stellen die Grünen einschließlich des Rathauschefs acht Gemeinderäte (zwei mehr als vor sechs Jahren), die CSU sieben (plus eins). Obwohl die SPD nicht mehr antrat, fiel die FWS von drei Sitzen auf zwei zurück - kann aber nun beim Patt Zünglein an der Waage spielen.

Am Mittwoch wählte der neu formierte Rat seine Referenten, dabei gab es nach Herrmanns Meinung "keine großen Überraschungen" mehr. Marius Polter (Grüne) betreut die Jugend, Franziska Königl (FWS) die älteren Mitbürger. Dießens Wasserwart Roman Deininger (Grüne) ist für Zivilschutz zuständig, die knapp unterlegene Bürgermeisterkandidatin Bettina Hölzle (CSU) nimmt sich der Mobilität an. Stefan Birkner (CSU) bleibt Ansprechpartner für Vereine, obwohl er dem Rat nicht mehr angehört. Die Grünen stellen zwei weitere Referentinnen, Kultur übernimmt Silvia Dobler, Kuratorin im Studio Rose.

© SZ vom 15.05.2020 / arm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema