Gauting/Tutzing:Alle wollen den Booster

472 Bürger lassen sich bei Aktionen des Landkreises impfen

Insgesamt 472 Menschen haben sich am Wochenende im Landkreis gegen Covid-19 impfen lassen. 229 hatten einen Impftermin im Impfzentrum, 243 holten sich eine Spritze bei den Impfaktionen des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) am Samstag in Gauting und Tutzing ab. Wie das Landratsamt mitteilt, ließen sich beim Gartencenter Kiefl in Gauting 24 Personen erstmalig den Impfstoff von Biontech verabreichen, in einem Fall erfolte die Erstimpfung mit Moderna. Fünf Bürger erhielten ihre zweite Impfung mit Biontech. Am stärksten nachgefragt war aber die Auffrischungsimpfung, der sogenannte Booster: 107 mal wurde die dritte Spritze mit dem Wirkstoff von Biontech verabreicht. Zehn Personen wollten den Booster mit Moderna. Unter den insgesamt 144 Impflingen in Gauting waren laut Kreisbehörde zwölf Jugendliche unter 18 Jahren.

Im Roncallihaus in Tutzing war der Andrang ebenfalls groß. Insgesamt wurden dort 36 Personen erstgeimpft, elf Mal gab es die zweite Spritze. In 52 Fällen war der Booster gewünscht (47 Mal mit Biontech, fünf Mal mit Moderna). Unter den insgesamt 99 Impflingen waren hier neun Jugendliche unter 18 Jahren dabei. "Ich bin froh, dass die Impfbereitschaft steigt", kommentierte Landrat Stefan Frey (CSU) die Zahlen. "Es wird wirklich Zeit!" Zusammen mit dem BRK als Betreiber des Impfzentrums wolle man das Angebot weiter optimieren.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB